Der perfekte Wein zu Lammcurry ist Merlot

Lammcurry mit Kichererbsen

Zutaten für 4 Portionen:

500 g Lammfleisch aus der Keule, gewürfelt

1 Gemüsezwiebel
4 Knoblauchzehen
1 Chilischote
3 Paprika (am schönsten rot, gelb, grün)
2 TL Koriander-Körner gemörsert

½ l Weißwein
350 ml Gemüsefond oder Wasser
Curry-Pulver (z.B. Hara-Curry)
Zimt
1 Dose gegarte Kichererbsen
½ Bund frischer Koriander

Zubereitung:

Zwiebel und Knoblauch pellen. Die Zwiebel in grobe Würfel schneiden. Den Knoblauch in feine Scheibchen schneiden. Chili und Paprika waschen und entkernen. Vorsicht: Bei der Arbeit mit Chilischoten sollte ein separates Brett benutzt werden und alles was mit der Chili in Kontakt war sollte umgehend gereinigt werden! Mit den Händen sollte man auch nach der Reinigung erstmal nicht in die Augen fassen. Chili  in feine Streifen schneiden, die Paprika grob würfeln.

Einen ausreichend großen Topf oder Bräter aufstellen und erhitzen. Etwas Öl hineingeben und das Lammfleisch von allen Seiten scharf anbraten. Dann Zwiebeln, Knoblauch, Chili und Koriander dazugeben und anrösten. Als nächstes die Paprika dazugeben. Alles mit dem Weißwein ablöschen und um die Hälfte reduzieren. Dann Gemüsefond dazugeben, sowie ½ TL Curry-Pulver, eine Prise Zimt und etwas Salz. Mit halb aufgelegtem Deckel 45-50 Minuten auf mittlerer Hitze schmoren. Die Kichererbsen dazugeben und ohne Deckel noch mal 10 Minuten schmoren. Mit Salz abschmecken. Bevor Du das Lammcurry servierst, solltest Du ein Stück Fleisch probieren. Es sollte eine zarte, saftige Konsistenz haben.

Servieren:

Das Lammurry in tiefe Teller geben. Du kannst dazu ein leckeres Fladenbrot oder Basmatireis reichen.

Der perfekte Wein hierzu: Borgo Magredo Merlot, ein italienischer Rotwein mit Noten von Vanille und Zimt.

It's only fair to share...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on Pinterest
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (6 Stimmen, durchschnittlich: 4,33 von 5)
Loading...

Kommentar (1) Schreibe einen Kommentar

  1. Besten Dank für das tolle Rezept – wurde am Wochenende nachgekocht und hat die ganze Familie (samt mäkeligen Schwiegereltern!!) begeistert! Echt super, war sehr lecker! 🙂

    Und vielen Dank für die Weinempfehlungen – auch hier habt ihr mir sehr geholfen, denn da wäre ich sonst, als überwiegender Biertrinker, heillos aufgeschmissen. 😉 (Falls es anderen Leuten übrigens ähnlich geht – diese Seite gibt gute allgemeine Tipps zum Thema: welcher-wein-zu . de

    Danke, weiter so und lieben Gruß,
    der Fritz

    Antworten

Kommentar verfassen